Alles über den Verein

Sportfischerverein Bremen – Stuhr e.V.

Mitglied  im: DAFV (Deutscher Angel Fischer Verband) ehemals VDSF, Landesfischereiverband Bremen e.V.    Landessportfischerverband Weser – Ems e.V.
Bund Umwelt und Naturschutz  Deutschland e.V.
Registergericht: Amtsgericht Bremen  Registernummer: 2430
 

Allgemeine Information über den Sportfischerverein Bremen- Stuhr e.V.

 

Der Sportfischerverein Bremen-Stuhr e.V. ist ein Angelverein mit 500 Mitgliedern, mit einem Vereinsheim an der Ochtum in Bremen Grolland an der Landesgrenze zu Stuhr/Niedersachsen.

Der Verein bewirtschaftet die Gewässer auf der linken Weserseite. Nicht nur in Bremen, sondern auch in Niedersachsen, in der Gemeinde Stuhr liegen Vereinsgewässer. Zu diesen Gewässern gehören außer Seen auch Fließgewässer. Zu den Aufgaben einer Bewirtschaftung der Gewässer gehört nicht nur die Genehmigung dort zu angeln und sich die gefangenen Fische anzueignen, sondern auch die Erhaltung eines dem Gewässer angepassten Bestand an heimischen Fischen.

Die Gewässerpflege gehört ebenfalls zu den Aufgaben des Vereins. Gewässerpflege hört für den Verein nicht an der Wasseroberfläche auf. Zu einem gesunden Gewässer gehört auch eine gesunde Umgebung des Gewässers. Der Verein verfügt über ausgebildete Gewässerwarte, die regelmäßige Gewässeruntersuchungen durchführen. Mit diesen Untersuchungen wird der Zustand der Gewässer überwacht.

Grundsätzlich werden in den Vereinsgewässern nur Brut- und Jungfische ausgesetzt.

Die Besatzfische stammen von zertifizierten Fischzüchtern aus der Region.

Außerdem setzt der Verein Lachs- und Meerforellenbrut in die Vereinsgewässer. Diese Fischbrut stammt von Elterntieren aus den heimischen Gewässern und wird in einer Brutanlage eines Nachbarvereins ausgebrütet. Inzwischen sind der Lachs und die Meerforelle in den Vereinsgewässern wieder heimisch geworden. Regelmäßig kommen die Elterntiere zum Ablaichen zurück. Noch können sich diese Salmoniden nicht genügend vermehren und der Bestand muss durch Besatzmaßnahmen unterstützt werden.

Da jeder Angler eine Fangliste führen muss, werden nur so viele Fische in das Gewässer ausgesetzt, wie dem Gewässer entnommen wurde. Über die Daten der Fanglisten kann festgestellt werden, wie die Fische genährt sind und das Gewässer richtig besetzt ist.

Beim Angeln wird darauf geachtet, in dem Fisch eine Kreatur, bzw. ein Lebewesen zu sehen. Wettkampfangeln wird nicht in den Vereinsgewässern durchgeführt. Bei Gemeinschaftsfischen wird darauf geachtet, dass alle gefangenen Fische einer ordnungsgemäßen Verwertung zugeführt werden. Auch wenn im Vereinsnamen das Wort Sportfischer steht, so ist nicht der Sportwettkampf der Mittelpunkt, sondern die Einbindung des Angelns in das Vereinsleben und der Natur und Umwelt.

Jugendarbeit ist ein weiterer Schwerpunkt der Vereinsarbeit. Über Veranstaltungen für Jugendliche im Verein wird versucht, diese an den Natur-, und Umweltschutz heranzubringen. Auf eine gute Zusammenarbeit mit den zuständigen Behörden der Stadt Bremen und den Gemeinden in Niedersachsen wird besonderer Wert gelegt.

Hier findet Ihr die derzeit gültige Satzung vom SFV-Bremen-Stuhr e.V

Mit sportlichem Gruß und Petri Heil

Rolf Libertin

1.Vorsitzender

September  2016